ILLYR - Weine aus der Luft
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Zentrum der illyrischen Klimazone: Die Wetter-Weine von Reinhard Muster

Die sechs charismatischen Weine der Serie ILLYR verdanken ihren klingenden Namen dem, richtig, illyrischen Klima in dem sie reifen durften.  Jenes Klima, das, zwischen mediterranem, alpinen- und pannonischem Klima, in der Süd- und Weststeiermark das Wettergeschehen bestimmt.  Reinhard Muster hat Rebsortenweine vinifiziert, die, in eben genau diesem Klima, ihre individuellen Spezifika interessant entwickeln und aufhorchen lassen. Das Ergebnis dieses Ansatzes sind sechs wunderbare Individualisten: die Weinserie ILLYR.

„Und was ist mit dem Boden“, ist die logische nächste Frage. „Ja, der Boden ist enorm wichtig“, bestätigt der Winzer. In der Steiermark liegen unterschiedlichste Steinformationen, wie zum Beispiel eine kalkhaltige Sandbank und ein speckiger Lehmboden, nah‘ beieinander und bringen unterschiedlichste Bodencharakteristik in den Wein. „Doch der Boden ist seit Millionen von Jahren gleich. Den feinen Unterschied macht das Wetter“, ist der Winzer überzeugt.

Diese Einsicht kommt nicht von ungefähr. Dreiundzwanzig Jahrgänge hat der erfahrene Winzer bereits in den Keller gebracht. Vor rund zwölf Jahren hat sich etwas Wesentliches ereignet und Reinhards Art Wein zu verstehen, sich damit grundlegend verändert.
Reinhard Muster begann damals die Ausbildung zum Piloten. Seither flog er unzählige Male kreuz und quer über seine Heimat und ihre Weinberge. Dabei realisierte der Winzer-Pilot, – dass sich sein Weingut im Zentrum der illyrischen Klimazone befindet. Und schon war die Idee Wetter- Weine zu produzieren geboren.

Vielen Dank Wine+Partners für den tollen Beitrag!

 

MOTIF

Mut zum Experiment

MOTIF ist der Rahmen, in dem wir uns “out of the box” bewegen und in dem so Ungewöhnliches entstehen darf. Wir meinen, die Zeit ist reif, einem alten Getränk wieder neue Beachtung zu schenken – dem Wermut. Kräuter, Wein, Brand. Weiß, rosé, rot. 3 Zutaten, 3 Sorten, 3 Farben. Mit Spielraum für Neues. Damit diese Tradition wieder Tradition wird!

Zum Shop

 

Edelbrände

Schnaps brennen

Seit jeher wird auf unserem Hof Schnaps gebrannt. In früheren Zeiten stand die Ausbeute im Vordergrund – doch seit rund 50 Jahren haben wir uns ausschließlich der höchsten Qualität verschrieben. Destilliert wird traditionell fast alles aus den heimischen Obstgärten. Die Qualität der Früchte ist entscheidend. Sorgfältige händische Selektion des Obstes und behutsame schonende Verarbeitung mit moderner Technik verleihen den Destillaten eine authentische Handschrift. Die Destillation selbst ist ein kontinuierliches Spiel mit Temperaturen. Über das Kolonnenverfahren (doppelt gebrannt) erhalten die Schnäpse ihre Klarheit und Feinheit. Ähnlich den Weinen steht die Classic-Linie für fruchtaromatische Brände, während bei den Auslesen die Tiefgründigkeit und Finesse den Ton angibt. Zigarrenbrände sind alte Reserven, die über Jahre in neuen Fässern gereift werden. Dicht und kompakt begleiten sie wohltuend einen Abend mit oder ohne Zigarre.

zu den Edelbränden

Dreisiebner & Muster

Nachhaltige Verbindungen

Aus der Freundschaft zweier Familien gründete sich 1974 eine Partnerschaft. In der Zeit, als die steirische Weinwirtschaft am Beginn ihrer Erfolgsgeschichte stand und das Rad für den steirischen Weinbau neu erfunden wurde. Anfangs mit einfachsten Mitteln und Werkzeugen, entstand über drei Jahrzehnte ein ansehnlicher Weinbaubetrieb. Dieser Zeit zu Ehren werden sieben ursteirische Weine bis heute gekeltert und traditionell unter dem Namen Dreisiebner & Muster verkauft.

Übrigens: Aus dem damaligen Keller, der wohl um 1850 (so ganz genau weiß das leider niemand) entstanden ist, wurde inzwischen unser Archiv für gefüllte, gereifte Weine. Diese Weine beobachten wir laufend und über die kommenden Jahrzehnte – um Erkenntnisse für die nächsten Neuerungen zu gewinnen.

www.weinwelt.at

Retro Edition

Der Begriff „zeitfiltriert“ ist auf unserem Weingut entstanden. Er steht für Ruhe und Langsamkeit in der Weiterentwicklung von Stilistik und neuen Ausbau-Erfindungen. Stets sind wir bestrebt „alles immer besser zu machen“ – genau wie schon viele Generationen vor uns.

Unsere Retros sind lebendige Beweise dafür. Der Retro Welschriesling in überlieferter Tradition gekeltert wie in den 70er-Jahren, die Vinifizierung nahezu ein halbes Jahrhundert zeitfiltriert und immer wieder und wieder für gut befunden. Er trägt das „Kleid“ von damals und wir finden auch diese Tatsache wunderschön. An seine Seite gesellt sich der Retro Rosé und beeindruckt ganz poetisch: “Gleich Rosenquarz glänzt im Glas des Weines Welle, her damit, auf dass er mir den Geist erhelle.”

Edition Freundeskreis

WeltWeitWinzern – die Edition Freundeskreis

Auf Grund der Frostkapriolen im Frühling 2016 war unsere Ernte in diesem Jahr sehr beschränkt. Besonders bei den Klassik-Weinen. So haben wir im Sommer 2017 Freunde rund um den Globus kontaktiert und nachgefragt, ob wir bei ihnen Zuhause, in deren Region, aus deren Trauben Wein produzieren dürfen. Um diese später in fertiger Form nach Österreich zu importieren. So verschlug es uns nach Deutschland, Slowenien, Piemonte-Italien und Neuseeland.

Anfang 2017 sind die reinsortigen Weine bei uns angekommen und wir dürfen sie unter der temporären Edition MUSTER.Freundeskreis anbieten. Auf jeden einzelnen sind wir richtig stolz. So zum Beispiel Gelber Muskateller, 2016, Piemonte-Italien, Reinhard Muster und Roberto Sarotto oder Sauvignon Blanc 2016 Neuseeland, gemeinsam mit Nick und Peter…

Wir finden diesen Zugang sehr spannenden, darüber hinaus hat es in der Ferne viel Spaß gemacht und wir sind mit reichhaltigen  Erfahrungen zurück gekehrt. Und: Wer wird schon vom ungestümen Wetter im Frühling auf eine internationale Reise eingeladen? 🙂